Ärztliche Weiterbildung & Bewerbung

An der Unfallchirurgischen Klinik kann in Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen im Zentrum Chirurgie (Viszeral- u. Transplantationschirurgie, Thorax- Herz- und Gefäßchirurgie, Plastische Hand- u. Wiederherstellungschirurgie sowie Kinderchirurgie) die komplette Weiterbilung zum Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie absolviert werden.
Die Ausbildung beinhaltet Rotationen auf den chirurgischen Normalstationen, auf den chirurgischen Intensivstationen und in der Zentralen Notaufnahme der MHH mit der Besetzung des Rettungshubschraubers Christoph 4 sowie des Notarzteinsatzfahrzeugs NEF 5 der Berufsfeuerwehr Hannover.
Im Rahmen der neuen Weiterbildungsordnung wird in Zusammenarbeit mit der Orthopädischen Klinik der MHH im Annastift die Ausbildung zum Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie angeboten.

Im klinischen Alltag finden eine tägliche Röntgenbesprechung und eine Indikationskonferenz statt.
Eine wöchentliche Komplikationsbesprechung ist etabliert. Einmal pro Woche wird eine klinikinterne Fortbildung mit Schwerpunktvortag, Literaturbericht und Fallvorstellung durchgeführt.

Darüber hinaus veranstaltet die Unfallchirurgische Klinik zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen für Ärztinnen und Ärzte.

Stellenangebote

Die Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Unfallchirurgie, sucht in unregelmäßigen Abständen

ASSISTENZÄRZTINNEN / ASSISTENZÄRZTE

zur Weiterbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Die Unfallchirurgische Klinik der MHH bietet

  • ein Klinikum der Maximalversorgung mit dem gesamten unfallchirurgischen Spektrum sowie breitem Spektrum orthopädischer Erkrankungen, unter anderem im Bereich der Endoprothetik, der rekonstruktiven Chirurgie, Tumorchirugie, Beckenchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie, sowie der Hand-, Rheuma- und Fußchirurgie
  • eine breite unfallchirurgische und orthopädische Weiterbildung
  • eine eigene Intensivstation und Besetzung des hier stationierte Notarzteinsatzfahrzeuges (NEF) und den Rettungshubschraubers (RTH) Christoph 4.
  • in Kooperation mit der Orthopädischen Klinik der MHH die volle Weiterbildungsermächtigung für Orthopädie und Unfallchirurgie, darüber hinaus die volle Weiterbildungsermächtigung für spezielle Unfallchirurgie und für die Zusatzbezeichnung Rettungsmedizin,
  • umfangreiche Forschungsmöglichkeiten (Molekularbiologisches Labor, Biomechanik-Labor, Forschungswerkstätten etc.) und Kooperationen (z.B. Olympiastützpunkt)

Zu den Aufgaben gehört die Patientenversorgung im Operationssaal, auf der Station, in der Notaufnahme und Poliklinik, sowie nach Erlangung der Zusatzbezeichnung für Rettungsmedizin die präklinische Notfallversorgung auf NEF und RTH, ebenso wie Forschung und Lehre.

Wir erwarten einsatzfreudige Kollegen/innen mit Interesse und Freude an der klinischen Unfallchirurgie wie auch an akademischen Aufgaben (wissenschaftliche Tätigkeit und Lehre). Eine abgeschlossene Promotion ist erwünscht. Wir erwarten gute kommunikative Fähigkeiten, Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität und Zuverlässigkeit.

Die MHH setzt sich für die Förderung von Frauen im Berufsleben ein und fordert sie deswegen besonders zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungs- und Vorstellungskosten können wir grundsätzlich nicht erstatten.